Friedrich-Joachim Mehmel

Präsident des Hamburgischen Verfassungsgerichts, Präsident des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts 70ig Jahre Grundgesetz* Aus meiner Sicht, vielleicht auch vor dem Hintergrund meiner beruflichen Tätigkeit aber auch meinem politischen Selbstverständnisses, sind Artikel 1 Abs. 1 GG – „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ – und Artikel 20…

Torsten Voß

Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz Hamburg, Vorsitzender des Arbeitskreises „Verfassungsschutz“ der Innenministerkonferenz Das Grundgesetz ist eine wehrhafte, streitbare Demokratie – gewollt intolerant gegenüber ihren Feinden. Die Mütter und Väter des Grundgesetzes haben nach den Erfahrungen der von Verfassungsfeinden ganz rechts und ganz links der politischen Skala bekämpften und schließlich von Nazis und Deutschnationalen zerstörten Weimarer…

Prof. Dr. Jacob Joussen

Universitätsprofessor für bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Arbeits- und Sozialrecht, Mitglied des Rates der EKD Einen siebzigsten Geburtstag zu feiern – das ist für einen Menschen etwas Besonderes und Zeichen eines recht langen Lebens. Für ein Gesetz, für eine Verfassung gar sind siebzig Jahre aber auch schon nicht schlecht. Insbesondere dann, wenn es eigentlich nur…

Michael Müller

Regierender Bürgermeister von Berlin Das Grundgesetz markierte vor 70 Jahren die unwiderrufliche Abkehr von der Nazi-Barbarei und die feste Verankerung der Bundesrepublik Deutschland in der westlichen Wertegemeinschaft. Nirgendwo ist diese Zäsur greifbarer als in Berlin. Hier wurden vor 1945 der verbrecherische Angriffskrieg und der Völkermord an den europäischen Juden geplant. Und nach 1945 zerschnitt die…

Dr. Friedrich Brandi

Pfarrer der Evangelischen-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, Circus- und Schaustellerpastor im Auftrag der Ev. Kirche in Deutschland 1. Das Grundgesetz (GG) spielt unmittelbar weder in meinem Privat- noch meinen Berufsleben eine Rolle, dennoch gibt es natürlich einen gewissen Grundton vor, der mein Denken und Handeln prägt. 2. Sehr wichtig ist für mich der Gottesbezug in der…

Prof. Karola Wille

Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“  Es wird nicht weiter überraschen, dass dieser…

Dr. Matthias Rößler

Präsident des Sächsischen Landtags Von Glück und Freiheit Ja, ich empfinde es als großes Glück, das Grundgesetz zu haben. Für mich, der in der DDR geboren wurde und in der SED-Diktatur leben musste, steht es heute für unsere wiedervereinigte Nation und die Freiheit vor der Diktatur. Freiheitsrechte, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie – das sind die Pfeiler des…

Lars Klingbeil

Generalsekretär der SPD Zusammenhalt Als das Grundgesetz vor 70 Jahren in Kraft trat, war Deutschland ein anderes Land. Mit der Kraft seiner Worte hat das Grundgesetz neue Wirklichkeiten geschaffen. Diskriminierungsverbot, Religions- und Meinungsfreiheit – um nur einige Grundrechte zu nennen – waren damals eher Bekenntnisse. Von all dem war 1949 im Alltag noch wenig zu…

Dr. Karl Ulrich

Geschäftsführer Süddeutsche Zeitung GmbH Welcher Artikel des Grundgesetzes spielt(e) in Ihrem beruflichen oder auch privaten Leben eine wichtige Rolle? Dazu möchte ich den ersten und den letzten Artikel ansprechen: Artikel 1 Das Sich Bekennen in Artikel 1 des GG ist mir selbst wichtig und erscheint mir in der ansonsten nicht mehr ganz so zeitlosen Sprache…

Dörte Inselmann

Intendantin und Vorstand der Stiftung Kultur Palast Hamburg Der Kultur Palast Hamburg ist seit seiner Gründung Ende der 1980er Jahre ein Ort der Kultur für alle. In seinem Leitbild ist die Vision einer toleranten und vielfältigen (Stadtteil-)Kultur fest verankert: Wir möchten Menschen mit verschiedenen kulturellen und sozialen Hintergründen eine aktive Teilhabe an Kunst und Kultur…

Prof. Martin Köttering

Präsident der Hochschule für bildende Künste Zum Freiheitsbegriff von Kunst und Wissenschaft Seit Beginn meiner Präsidentschaft an der Hamburger Hochschule für bildende Künste (HFBK) im Jahr 2002 beschäftigt mich beinahe täglich eine elementare Frage: Was macht die Kunst aus und welcher Freiheitsanspruch verbindet sich mit ihr und ihren Wissenschaften? Das Bundesverfassungsgericht versuchte sich 1984 im…

Dr. Volker Breid

Geschäftsführer der Frankfurter Allgemeinen Zeitung GmbH Wenn man den Geschäftsführer eines Verlages fragt, welcher Artikel des Grundgesetzes ihm besonders viel bedeutet, dann darf in dessen Antwort der Verweis auf Art. 5 nicht fehlen. Die Wahrung der Pressefreiheit und alle Artikel, die die Freiheit zu denken, zu glauben und zu handeln sichern – sofern dabei nicht…